HinweisInformation für
Privatpersonen!

Es werden nur Unternehmen im Sinne des §14 BGB beliefert!
Bitte wenden Sie sich an einen Elektriker Ihres Vertrauens.

InformationSpezifische  Kundengeräten!

Gerne übernehmen wir die Entwicklung und Fertigung Ihrer Produktidee.

Wir beraten Sie gerne!

© 2021 elseco GmbH
Letzte Aktualisierung: 12.07.2021

LWL I/O-System FOB

UPDATE
LWL I/O-System FOB
LWL I/O-System FOB

Technische Daten

Schnittstelle

LWL-Stecker

Fasertyp

Optisches Budget (typ.)

Optische Reichweite

Eingänge

digital 24V DC

analog 0...10V | 0/4...20mA DC

Ausgänge

digital 24V DC

analog 0...10V | 0/4...20mA DC

Genauigkeit (analog)

Signalverzögerung

Fehlerüberwachung

Versorgungsspannung

Stromaufnahme

Elektrischer Anschluss

Schutzart

Montage

Abmessung (B x H x T)

Gewicht

Betriebstemperatur

 

serielle LWL-Übertragung

F-ST | F-SMA

Multimode | Singlemode | POF

9...15 dB

100 m...40 km

 

0 | 4 | 8

0 | 2 | 4

 

0 | 4 | 8

0 | 2 | 4

±0,2%

ca. 6 ms (analog) | ca. 2 ms (digital)

LED, optional: Ausgänge

24 V DC | 12 V DC

35...65 mA

Schraubklemmen steckbar

IP20

Hutschiene (TH 35)

22,5 x 100 x 127 mm (inkl. Steckverbinder)

100...125 g

-20...+50°C

Merkmale

  • störsichere Punkt-zu-Punkt-Datenübertragung über Lichtwellenleiter (LWL)
  • optional mit Fehlerüberwachung beim Empfänger (u. a. Faserbruch, Ausfall des Senders)
  • werksseitig eingestellt und paarweise abgeglichen (nur bei analogen Ein-/Ausgängen)
  • einfache Montage (Schraubklemmen steckbar)
  • einfache Inbetriebnahme (Plug-and-Play, keine Programmierung nötig)

Beschreibung

Mit dem LWL-I/O-System FOB können bis zu 12 Signale (z. B. Schalt-, Steuer-, Takt-, Synchron-, Störmeldesignale und analoge Messwerte) unidirektional übertragen werden. Die Sender und Empfänger können für für verschiedene LWL-Fasertypen (Singlemode oder
Multimode) geliefert werden. Für jedes System wird je ein Sender und ein Empfänger benötigt.
Die Übertragung der Signale erfolgt über Lichtwellenleiter (LWL).

Mit dem LWL-I/O-System FOB ist somit eine störsichere und schnelle Datenübertragung in
rauher Industrieumgebung und im Gelände gewährleistet. Durch die absolute Potentialtrennung
werden Probleme grundsätzlich vermieden, welche durch Potentialverschleppung, Störspannungen o. a. auftreten können.

Das System funktioniert nach dem Prinzip Plug-and-Play. Es wird weder eine Software benötigt,
noch sind umfangreiche Einstellungen oder ein Abgleich erforderlich.

 

Funktion

Die Erfassung und Übertragung der Eingangssignale erfolgt 1:1 an die Gegenstelle.
Der Empfänger überwacht zudem den Empfang des gültigen Übertragungsprotokolls und
enthält einen Relaiskontakt, welcher zusätzlich zur optischen Signalisierung über die rote LED,
als Störmeldekontakt genutzt werden kann. Im Fehlerfall öffnet der Schließerkontakt (eigensicher
auch bei Stromausfall).

Eine LED an der Front des LWL I/O-Empfängers signalisiert fehlerhafte Zustände (u. a. Faserbruch, zu hohe Dämpfung, Ausfall des Senders). Optional ist eine Firmware-Variante verfügbar, bei der im Falle eines Fehler die Ausgänge des Empfängers abfallen.


Zubehör